Zum Inhalt springen

Den „Welttag des Buches“ erleben 

Im Rahmen des „Welttages des Buches“ machte sich die 5c mit ihren beiden Klassenlehrern, Frau Strulik und Herrn Schmidt, mit dem Zug auf den Weg in Richtung Paderborn. Dort erwartete uns bereits die Buchhandlung Thalia, wo wir freundlich empfangen wurden und sogar das Glück hatten, ganz allein in der Buchhandlung zu sein, was schon sehr aufregend war! So erkundeten wir diese, lernten einiges über verschiedene Genres, suchten Bestseller nach ihren Autoren, verglichen unterschiedliche Ausgaben miteinander und erkundeten insgesamt das gesamte Gebäude. Zum Abschluss bekam jeder noch eine Geschichte im Rahmen der Aktion zum Welttag des Buches geschenkt. Alle Fünftklässler unseres Gymnasiums erfreuen sich nun an dem Comicroman „Mission Roboter – Ein spannender Fall für die Glücksagentur“. Diese Geschichte wird anschließend individuell in den Unterricht integriert und von den Schülerinnen und Schülern gelesen.  

Unser Ausflug nach Paderborn sollte aber noch nicht vorüber sein: Direkt im Anschluss daran gingen wir weiter durch die Innenstadt auf in die Zentralbibliothek. Auch dort hatten wir erneut das Glück, die gesamte Bücherei nur für uns zu haben, da diese montags geschlossen ist, aber extra für uns geöffnet wurde. In einem knapp zweistündigen Workshop namens „Interactive Storytelling“ bot sich den Kindern die Möglichkeit, einen digitalen Escape Room kreativ zu gestalten. Dies bedeutet, dass sich die Kinder in kleinen Teams eine spannende Geschichte ausgedacht haben, die sie dann am I-Pad mit Hilfe des Tools „google forms“ in Form gebracht haben. Der Leser hat in dieser Methode die Möglichkeit, die Geschichte in Teilen mitzubestimmen, da verschiedene Lösungen und Varianten angeboten werden, wie es an verschiedenen Stellen der Geschichte weitergehen könnte. Diese Form der Kreativität, Teamarbeit und Arbeit am I-Pad machte den Kindern viel Spaß, dass sie regelrecht in einen Schreibfluss gerieten.  

Insgesamt wurden so heute analoge und digitale Kompetenzen innerhalb des Medienkompetenzrahmens gleichermaßen gewinnbringend gefördert. 

Auf dem Rückweg zum Bahnhof mussten wir noch gemeinschaftlich ein Eis zu uns nehmen, da sich die Sonne den ganzen Tag von ihrer allerbesten Seite zeigte! Dies war der krönende Abschluss eines erfolgreichen Ausflugs.  

  • Text und Fotos: Frau Strulik

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*

*